Rückblick 2019

Rückblick 2019

Das vergangene Jahr verlief in ruhigen Bahnen und wir konnten unsere Angebote weiter festigen.

Durch den anhaltenden Zufluß von vorbereiteten Speisen sind unsere abwechslungsreichen Gratis-Mahlzeiten noch einmal verbessert worden.

Auch die Qualität und Quantität der Lebensmittelausgabe ist auf einem hohem Niveau geblieben. Wir freuten uns sehr über eine Extra-Spende von 10.000 ltr. Mineralwasser eines Bielefelder Mineralbrunnens.

Durch neue Zugänge ehrenamtlicher Mitarbeiter, darunter auch 3 langfristig geförderte Stellen, haben wir unser Team nochmals verstärken können.

In diesem Jahr haben wir den 2. Platz beim Bielefeld-Preis gewonnen. Nachdem wir bereits bei der ersten Verleihung des Preises vor 10 Jahren den 1. Platz erreichen konnten, ist diese Auszeichnung Bestätigung und Anerkennung für das ehrenamtliche Engagement unserer Mitarbeiter.

Das Preisgeld des 2. Platzes habe wir im September für einen Mitarbeiter-Betriebsausflug mit anschließendem Essen, bei wunderschönem Wetter auf dem Mittellandkanal verwendet.

Durch eine überraschende Spende aus einem Nachlass konnten wir unsere Gäste und Mitarbeiter zu einem besonderen, zusätzlichen Weihnachtsessen einladen.

Im Sommer fand zum ersten Mal eine Kunstauktion bei uns statt. Künstlerin Bettina Kowalewski stellte ihre Bilder zur Verfügung und Heinz Flottmann führte mit Witz und Esprit als charmanter Auktionator durch den Tag. Es wurden ca. 20 Bilder versteigert. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir die Resonanz auf diese Aktion im kommenden Jahr noch steigern könnten.

Verschiedene Aktionen wie die Lebensmittelsammlungen mit den „Leo’s“, die Suppenausgabe beim „Freiluftgottesdienst im Ravensberger Park“, die „Aktion regionaler Lieferanten“ beim Marktkauf und den „Barber Angels“ – die Unterstützung des Obdachlosenessen „Feuer & Flamme“ bzw. „Ernte & Danke“ und die „OWL-Weihnachtskisten“ Aktion haben eine positive Resonanz in der Bielefelder Bevölkerung gefunden und dadurch die Wahrnehmung des Bielefelder Tisch e.V. in der Bürgerschaft weiter verbessert.

Ihr Bielefelder Tisch