Die Lebensmittelverteilung in der Corona-Krise

Die Lebensmittelverteilung in der Corona-Krise

Dank der guten Zusammenarbeit mit der Solidarischen Coronahilfe Bielefeld, welche die Hilfeanfragen unserer bedürftigen Mitbürger entgegen nimmt und weiterleitet, können wir uns auf das Sammeln, Sortieren und Verteilen der gespendeten Lebensmittel konzentrieren.

           Foto: (Westfalen Blatt) In der Telefonzentrale der Corona-Hilfe-Bielefeld

Die ARGE Bielefelder Lebensmitteltisch, eine Kooperation der Lebensmittelausgabestellen Brackwede, Dornberg, Sennestadt sowie dem Bielefelder Tisch e.V., haben in den letzten 3 Wochen über 1.000 Lebensmittelkisten bzw. Tüten gepackt und per Kurierfahrten zu unseren notleidenden Bielefelder Bürgern gebracht.

Darüber hinaus werden täglich viele Obdachlose mit frischen Brötchen, Obst und Getränken durch einen Frühstücksservice beliefert, so das auch diese besonders gefährdete Bürgergruppe nicht unversorgt bleibt.

Foto: Die Lebensmittelkisten werden gepackt

Ebenfalls werden Einrichtungen in der Obdachlosenhilfe bzw. des betreuten Wohnens in Bielefeld mit Lebensmitteln unterstützt.

Foto: Die Lebensmittel stehen zur Auslieferung bereit

Über 50 Helfer/innen und Kurierfahrer stellen die Versorgung auf eine solide Basis. Um die Hilfslieferungen sicherstellen zu können ist uns von einem grossen Bielefelder Supermarkt eine Spende an Grundnahrungsmitteln zugesagt worden.

Foto: Eine freiwillige Kurierfahrerin verlädt die Lebensmittelspenden

Die Anzahl der auszuliefernden Lebensmittelkisten steigt täglich, uns wurden daher zusätzliche finanzielle Unterstützungen von privater Seite angekündigt, damit wir darüber hinaus benötigte Lebensmittel dazukaufen können.

Foto: Die Lebensmittelspenden erreichen einen Empfänger

Die Bielefelder Tafel hat ihre Lebensmittelverteilung wieder aufgenommen. Dadurch entspannt sich die Lage ein wenig. Wir konnten nach telefonischer Rücksprache mit deren Hilfeempfängern, einen Teil der zwischenzeitlich durch uns belieferten Bürger, wieder an die Bielefelder Tafel übergeben.

Mittlerweile liefern wir seit 9 Wochen Lebensmittelkisten aus und täglich kommen neue Anfragen hinzu. Die 4 Ausgabestellen der Arbeitsgemeinschaft Bielefelder Lebensmitteltisch hat in diesem Zeitraum über 3.000 Lebensmittelkisten an hilfebedürftige Bürger ausgeliefert.

In unserer Lieferdatei befinden sich 25 % Gäste des Bielefelder Tisch und 75 % Neukunden, die über die Coronahilfe aufgenommen wurden.

Um die steigenden Anfragen bewältigen zu können, müssen wir ab dem 11.05.2020 auf 14 tägige Lieferung umstellen, damit alle Kunden eine reichhaltig gefüllte Lebensmittelkiste bekommen. Das tut uns sehr leid, aber trotz diverser Extraspenden und Zukäufen von Grundnahrungsmitteln bleibt uns erst einmal keine andere Wahl.

Natürlich liefern wir die Lebensmittel weiterhin unentgeltlich aus – momentan können wir das Dank der Unterstützung der ehrenamtlichen Fahrer noch leisten.

Es ist toll, wieviele positive Rückmeldungen wir aufgrund unserer Auslieferungen erhalten – auch das ermuntert uns solange wie nötig mit der Aktion weiter zu machen.

Ob es in den nächsten Wochen zu einer Wiedereröffnung der Lebensmittelausgabe am Bielefelder Tisch kommen wird, müssen wir von der aktuellen Situation abhängig machen.

Über Spenden freuen wir uns in dieser anstrengenden Zeit sehr.

Ihr Bielefelder Tisch