Zahnärzte spenden 8.000 Euro

Die Bielefelder Zahnarztpaxis Dr. Schmidt-Nonhoff & Partner spendete unseren „Kleinen Gästen“ 40 Theaterkarten für das Theaterstück „Peterchens Mondfahrt“ im Stadttheater und 8000 Euro dem Bielefelder Tisch e.V. aus dem Verkauf von altem Zahngold. Sieben Jahre lang sammelte das Team um Dr. Schmidt-Nonhoff altes Zahngold, das zu 30% aus dem eigenen Zahnlabor stammt und der Rest von ca. 1000 Patienten gespendet wurde.

blomeier_8000_euro_470.jpg
Foto: NW-Blomeier

Wir sehen, das viele Menschen auf Hilfe und Unterstützung angewiesen sind. Da wollen auch wir unseren Beitrag leisten.  Unsere Spenden und die unserer Patienten gehen immer an Bielefelder Einrichtungen, so sehen unsere Patienten wohin die Gelder fließen, sagt Dr. Schmidt-Nonhoff.

Mit der jetzigen Spende können wir einen Teil der ca. 45.000 Euro teuren Renovierung des Gebäudes bezahlen, die dringend notwendig wurde, sagt unser Geschäftsführer Ulrich Wienstroth. So müssen das Dach gedämmt, Böden verlegt, Einfachverglasungen ausgetauscht und die Elektroinstallationen überarbeitet werden. Seit Oktober 2008 steht fest, das wir den von einem Baustoff-Prüfungslabor genutzten Gebäudeteil von dem Immobilienservice Bielefeld (ISB) anmieten können und dort für unsere „Kleinen Gäste“ einen großen Speisesaal und Aufenthaltsraum sowie kleinere Ruheräume als Rückzugsmöglichkeit einrichten werden.  Auch werden die Kinder nun über fließendes Wasser, eine Heizung sowie eigene Toiletten verfügen, die in unserer vom „Lions Club Waldhof“ gespendeten Holzhütte „Die Löwengrube“ mangels Platz nicht eingebaut werden konnten.

Wir reagieren mit diesen Maßnahmen auf die immer schneller steigende Zahl der bedürftigen Kinder und Mitmenschen in unserer Stadt, so Ulrich Wienstroth der noch darauf hinweist, das die Kinder nun auch ihren separaten Zugang vom „Am Tönsplatz“ erhalten um so räumlich von den Erwachsenen getrennt sein zu können.

Ihr Bielefelder Tisch